4. Klausurtagung des Bundesvorstandes

Der Bundesvorstand kam am letzten Wochenende zur Klausurtagung zusammen, um die Arbeit des nächsten halben Jahres zu planen. Schwerpunktthemen auf der Tagesordnung waren deshalb die Programmdebatte, die auf dem kommenden Bundeskongress im November mit dem Beschluss einen „Politischen Programms“ ihren Höhepunkt finden wird, Weiterlesen

Europawerkstatt 2012

Angesichts der Krise fragen wir: Quo vadis, Europa?

Uns und insbesondere mich hat seit November die Vorbereitung eines dritten Großprojektes für dieses Jahr sehr beschäftigt. Wir planen am 14. und 15. September 2012 eine Unconference mit ehrenamtlichen Funktionsträgern der JEF, der Jugendorganisationen der Parteien und anderer Jugendverbände, sowie „europapolitischen Entscheidungsträgern“ aus den Parlamenten und Ministerien. Leitender Gedanke bei der Entwicklung des Konzeptes war die Überlegung Weiterlesen

Demonstration gegen die Politik des Fidesz

Demo gegen die ungarische Politik: Marsch zur Ungarischen Botschaft.

Wir haben die Europa-Union Deutschland erfolgreich für eine Demonstration gegen die ungarische Politik gewonnen. Schon seit längerem beobachten wir die Entwicklungen in Ungarn kritisch. Zuletzt hatte sich der Bundeskongress der JEF der im Oktober 2011 deutlich zu Ungarn geäußert. Wir haben diese Positionen in die Gremien der Europa-Union eingebracht. Auch deren Kongress und das Präsidium positionierte sich deutlich. Lediglich unserer expliziten Kritik am Verhalten der Europäischen Volkspartei, die auch von den konservativen Delegierten der JEF auf dem Bundeskongress getragen wurde, wollte sich unser Mutterverband aus Gründen der „Überparteilichkeit“ nicht anschließen.

Weiterlesen

Ein Lebenszeichen

Status

Es ist mit guten Vorsätzen so eine Sache. Ich habe mir vorgenommen, dieses Weblog zu führen als ein Experiment in Sachen Verbandskommunikation: um die eigene Arbeit transparenter zu machen, inhaltliche Impulse zu geben und insbesondere um die Grundsatzprogrammdebatte zu begleiten.

Tatsächlich aber komme ich nicht hinterher und vernachlässige dieses Blog sträflich. Dabei waren wir als Bundesvorstand alles andere als inaktiv, wie mittels der Medien des Bundesverbandes zu sehen ist. Wir haben uns für dieses Jahr ein Arbeitsprogramm vorgenommen, dass vorzeigbar ist. Wenn wir alles wie geplant realisieren (momentan sieht es danach aus), dann setzen wir quantitativ und hoffentlich auch qualitativ durchaus Maßstäbe.

Eine kleine Schattenseite davon ist, das mir entweder die Zeit oder die Muße fehlt hier regelmäßig zu schreiben. Die letzten Monate waren intensiv.

Ich werde in den nächsten Wochen deshalb hier ein paar kurze Artikel schreiben, die einen kleinen Rückblick auf die bzw. einen Eindruck zu den wichtigsten Aktivitäten erlauben.

“Europa muss weiter gehen!” – Teil 3: World Café

Im Anschluss an die Rede fand das World Café statt. World Cafés erwiesen sich, seit Ann-Kathrin Fischer sie 2009 im Bundesverband eingeführt hatte, als sehr beliebtes Format, weswegen wir es auch in diesem Jahr gerne wieder eingesetzt haben.

Weiterlesen

„Europa muss weiter gehen!“ – Teil 2: Rechenschaftsberichte und politische Rede

Gestern veröffentlichte ich den ersten Teil meines Berichts vom letzten Bundeskongress. Heute folgt für alle JEF’er und Interessierte, die nicht teilnehmen konnten, der zweite Teil. In diesem schreibe ich kurz  etwas zum  Rechenschaftsbericht des Bundesvorstandes und eine Zusammenfassung meiner politischen Rede, die als inhaltlicher Impuls für den Kongress dienen sollte.

Weiterlesen

„Europa muss weiter gehen!“ – Teil 1: Einleitung, Eröffnung & Grußworte

Hinter uns liegt ein erfolgreicher 58. Bundeskongress der JEF, der vom 7. bis 9. Oktober 2011 unter dem Motto „Europa muss weiter gehen!“ in Kiel stattfand. Ich habe für dieses Weblog einen subjektiven Bericht geschrieben, der dann doch etwas länger wurde, weshalb ich mich entschlossen habe, ihn hier in mehreren Teilen zu veröffentlichen. Heute Teil 1. Weiterlesen

Wissens- und Projektmanagement mit Wikis (Teil I): ein Erfahrungsbericht

Auf der letzten Klausurtagung des Bundesvorstandes erlebte ich eine große Überraschung. Bei der Evaluation des letzten Halbjahres sollte jedes Mitglied des Bundesvorstand und die Mitarbeiter aus der Bundesgeschäftsstelle bis zu drei Dinge auf Moderationskarten schreiben, die für sie im letzten halben Jahr besonders positiv gewesen sind oder besonders gut liefen. Für mich völlig unerwartet wurde dabei mehrfach unser Wiki explizit genannt. Das Wiki wurde also mittlerweile nicht nur angenommen, sondern als außerordentlich nützliches Hilfsmittel wahrgenommen, dass mittlerweile eine zentrale Rolle in der internen Kommunikation von Bundesvorstand und -sekretariat hat.

Weiterlesen

Rückblick Schengen-Aktion

Die unerfreulichen Pläne der dänischen Regierung ständige Grenzkontrollen wiedereinzuführen und die nicht weniger ärgerlichen Vorschläge aus Italien und Frankreich zur Reform der Schengener Abkommen hatten uns bewogen binnen weniger Wochen Aktionen in Krusau (Dänemark), Schengen und Kehl zu organisieren.

Weiterlesen

Mögliche Eckpfeiler eines neuen Grundsatzprogrammes

Anmerkungen zur Programmdebatte

Diese Anmerkungen erschienen im treffpunkt.europa 1/2011.

Im letzten Treffpunkt schrieb ich darüber, warum die JEF ein neues
Grundsatzprogramm braucht. In diesem Artikel möchte ich vier Vorschläge für
mögliche Inhalte des Programms skizzieren und damit einen Impuls für die weitere
Diskussion zentraler Themen und Inhalte geben.

Weiterlesen